About Lucia

Fashion - Beauty - Lifestyle
family

Die ersten zwei Monate

November 13, 2018

 

Hallo Meine Lieben, 

lange ist es her. Ich weiß 🙂 Unser kleiner Mann ist nun schon 2 Monate auf der Welt. 
Nach dem er früher als geplant kam, der Grund dafür eine Schwangerschaftsvergiftung. Und glaubt mir die ersten Tage im Krankenhaus – Untersuchung – Test – Einleitung – es gibt nichts schlimmeres. 
Naja, wie gesagt er wurde nach mehreren gescheiterten Einleitungs Versuchen dann früher geholt und kam am 11.09.2018 auf die Welt. 
Geschätzt wurde er auf 4500g – tatsächlich wog er dann nur 3750g 🙂 

Wir mussten nach der Geburt noch 5 Tage im Krankenhaus bleiben und glaubt mir das war die allerschlimmste Zeit überhaupt. Ich habe mich noch nie so hilflos gefühlt. Geholfen wurde mir gar nicht und die gegebenen Tipps waren auch nicht wirklich hilfreich. 
Als wir dann am Samstag das Krankenhaus verließen, ging es, wie nicht anders zu erwarten nur noch bergauf. Das stillen klappte zwar immer noch nicht so super klasse aber besser als im Krankenhaus.

So habe ich auch schnell gemerkt, dass an dem Satz, „Höre auf dein Bauchgefühl“ mehr dran ist als man am Anfang denkt. Man bekommt von allen Seiten Ratschläge. Andere Mütter die alles bei Ihren Kindern schön reden usw. Der kann das, der kann dies.. ganz ehrlich – ist mir sch*** egal 🙂 Unser Zwerg spuckt, viel er ist anhänglich und braucht extrem viel Liebe. Er ist 2 Monate und ja er kann noch nicht durchschlafen – es sei ihm verziehen! Er mag es auch oft nicht in seinem Bett zu schlafen und will dann unbedingt Nachts bei Mama bleiben. Er interessiert sich noch Null für Spielzeug oder Spielbögen. Viel spannender findet er es in seinem Stuhl zu liegen und Mama oder Papa beim Kochen oder aufräumen zu zuschauen. 

Wieso sollte ich es schön reden? Wir haben auch trotz vielen Kommentaren die Pre Nahrung gewechselt. OH NEIN! Es hieß ich darf das nicht – „Es ist schlecht für das Kind“ „Blablabla“

Und jetzt sagt mir bitte mal, wer würde die Nahrung nicht wechseln wenn das eigene Kind ständig Bauchweh und Durchfall hat??? Ist klar niemand natürlich weil es schlecht für das Kind ist. Wir haben es getan und bis heute nicht bereut. Wir haben in dem Punkt einfach auf unseren Bauch gehört und ich denke es war wirklich die beste Entscheidung für den Zwerg und somit auch für uns. Wir haben dem Zwerg auch immer ein wenig Lefax in die Flasche gegeben und siehe da es hat geholfen. Manchmal muss man einfach mal anders sein als uns das „perfekte Mama Bild“ vorgelebt wird. 

Für mich war immer eins am wichtigsten, die Gesundheit meines Babys. Ich achte darauf was das Kind will und womit es ihm besser geht. Ich renne nicht sofort los wenn es schreit und bin trotzdem immer für ihn da. Wir haben den Zwerg auch impfen lassen. OHGOTT JA!

Was ich im Endeffekt damit sagen will, das hier ganz viel Schlafmangel und Bauchentscheidung zu euch spricht 😀

Hört doch endlich auf damit alles zu schön zu reden, dann schläft euer Kind halt nicht durch mit 2 Monaten. Na und? Es muss ja auch noch nicht durchschlafen. Ich lese soviel auf den Sozialen Medien darüber was die Kinder alles tolles können. Ganz ehrlich, mein Freund sagte es so schön: „Da will man jemand eigentlich nur voller Freude erzählen das der Zwerg gelacht hat oder ähnliches und bekommt gleich ein „WAAAS das konnte mein Kind aber schon mit 2 Wochen“. Ihr seid keine schlechteren Eltern wenn euer Kind noch nicht alles von Anfang an kann. Ihr habt dann auch nichts falsch gemacht. Jedes Kind entwickelt sich anders und somit erziehen die Eltern auch alle anders.

Es ist nicht alles Zucker schlecken was da auf einen zu kommt, aber mit jeder Entscheidung von meinem Freund oder mir wird man sicherer, es wird einfacher… Und eins ist sicher, ihr seid nicht alleine 🙂

Und für alle die mir gerne auch auf Instagram folgen wollen, ich versuche dort wieder mehr aktiv zu sein, können das gerne tun:

https://www.instagram.com/itsluciamueller

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.